Coconet - kein Druckfehler der coconut, obwohl es sicher auch sehr interessant wäre, eine Webseite über Agenturen für Kokusnüsse zu gestalten. Hier bleiben wir aber bei den "coconet"-Agenturen und klären das nicht ganz reine Akronym. Coconet steht für "CompanyCompanyNetworks" - also grob für die "Vernetzung" von Unternehmen. Dabei geht es nicht etwa um den technischen Vorgang selbst, wie zum Beispiel eine Standortverkabelung mit Lichtwellenleiter, sondern eher um die Aufstellung von Unternehmen im gegenseitigen Bezug zueinander in verschiedenen öffentlichen und Business-Netzwerken und Portalen. Coconet-Agenturen kümmern sich also um das "multimediale Gesicht" einer Firma in der Öffentlichkeit auf der einen und gegenüber Geschäftspartnern und Mitbewerbern auf der anderen Seite.

Einen daraus abzuleitenden Geschäftsfeldschwerpunkt bildet die Unternehmenskommunikation selbst. Präsentationen aller Art sind ein Eckpfeiler, ergänzt durch individuelle Lösungen zum standardisierten und weitgehend automatisierten Schriftverkehr sowie das Implementieren eines effektiven internen Qualitätsmanagements. Erreichbar werden diese Ziele durch ein klares, qualitativ hochwertiges Projektmanagement. So kann sich das jeweilige Unternehmen oder dessen Projektbetreuung bereits in der Planungsphase ganz genau vorstellen, welche Möglichkeiten in der Unternehmenspräsentation sinnvoll zur Verfügung stehen.

Im Bereich der Präsentationen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die alle sehr individuell auf die verschiedenen Faktoren des betreuten Unternehmens abgestimmt werden. Hier geht es vorrangig um die Effektivität der Darstellung. Für einen kleinen Handwerksbetrieb ist zum Beispiel eine kleine Internetseite ein effektives Mittel zur Präsentation, nicht aber ein zweiminütiger Werbespot zur besten Sendezeit etwa von RTL. Wichtig ist dabei auch der Bezug zu eher visuellen oder stärker informativ ausgeprägten Inhalten. Sicher zeigt uns die Werbung immer wieder, dass die Darstellung eines Firmennamens mit mehr oder weniger nackter Haut immer einen Eindruck hinterlässt. Diese Form der Präsentation bietet sich aber nicht für alle Unternehmen gleichermaßen an. Obwohl das viele Werbefachleute anders sehen werden.

Fassen wir also die hauptsächlichen Bereiche der Firmendarstellung zusammen: In der heutigen Zeit ist wohl nun der gut aufgestellte Internetauftritt das gefragteste Mittel zur regionalen und globalen Präsentation. Die besondere Effektivität besteht hier in der unübertroffen hohen Bandbreite der Möglichkeiten. Eine Internet-Darstellung kann praktisch auf jedes Unternehmen skaliert werden. Durch die Möglichkeit der Interaktivität bildet eine gute Webseite auch gleich die Grundlage für eine umfangreiche, schnelle und unkomplizierte Kommunikation. Das können weder Print- noch Rundfunkmedien bisher in diesem Umfang bieten und leisten.

Deshalb sollte man diese anderen Medien aber nicht zu sehr vernachlässigen. Der Stand auf einer Messe, das Drucken von Broschüren oder sogar von der Firma Fotokalender selbst gestalten und als individuelles Werbemittel zu vertreiben sind immer noch bewährte Standbeine der Firmenpräsentation, die nach wie vor auf ihre Art eine Firma gezielt ins rechte Licht setzen können.

Die gesamte Palette stellen Ihnen die coconet-Agenturen gern zur Verfügung.